Thursday, 4 February 2016

Reversible bag

Hello... is there still somebody who is reading this blog? If yes, thank you very much for your patience! Today there is a new post after almost one year of unintended blogging break. It's not that I haven't made something to show you, it's just getting nice pictures that seems to be the problem too often, especially during winter. But I don't want to bore you with my lame apologies and show you some stuff instead:

I made a Reversible Bag, a pattern by Novita from very purple person. I have made this bag before (not shown in this blog unfortunately) and it's one of those just brilliant patterns. Mine is not truly reversible because I used a sturdier fabric on the outside and a quilting Cotton on the inside. I also put in a zipped pocket, the colour of the zip matches the red of the fabric so well, that it is really almost invisible :-) I also made a litty key ring to go with it and together I think it makes a very nice present for a dear friend.


Hallo... gibt's überhaupt noch jemanden, der diesen Blog liest? Falls ja, vielen Dank für Deine Geduld! Heute gibt es nach fast einem Jahr unbeabsichtigter Blog-Pause endlich mal wieder einen neuen Post. Eigentlich ist es nicht so, dass ich nichts mehr machen würde, was ich zeigen könnte, es ist eher so, dass das schöne Fotos das Problem sind, besonders in der dunklen Jahreszeit. Aber ich will Dich auch gar nicht länger mit meinen lahmen Ausreden langweilen, sondern Dir lieber was zeigen:


Ich habe eine Reversible Bag gemacht, nach einem Schnittmuster von Novita von very purple person. Ich habe diese Tasche schon einmal gemacht (hatte leider keinen Auftritt im blog) und es ist eines dieser brillianten Schnittmuster, die einfach funktionieren und toll aussehen! Meine ist nicht wirklich zum Wenden, da ich einen viel festeren Außenstoff verwendet habe und einen Quiltstoff auf der Innenseite. Außerdem habe ich noch eine Reißverschlusstasche ins Futter genäht, der Reißverschluss passt so gut zum rot des Stoffes, dass er fast unsichtbar ist :-) Dazu habe ich dann noch ein kleines Schlüsselband gemacht und ich denke, dass beides zusammen ein sehr nettes Geschenk für eine liebe Freundin ergibt.



Wednesday, 29 April 2015

Me Made Mittwoch No. 3 - Soay

Heute möchte ich gern mal wieder beim MMM mitmachen und euch mein Soay-Strickjäckchen vorstellen. Ich habe es schon vor ca. 2 Jahren gestrickt (das sagen jedenfalls meine Ravelry-Notizen). Das Garn ist Drops Silke Tweed, ein sehr schönes leichtes Wolle-Seiden-Garn, das es schon lange nicht mehr gibt. Ich hatte noch 4 Knäuel bei Lanade ergattern können und die mussten reichen. Daher sind es nur kurze Ärmel geworden, aber jetzt im Frühjahr macht das ja nichts. Trotzdem wünschte ich mir manchmal lange oder zumindest 3/4 Ärmel, daher werde ich das Jäckchen bestimmt nochmal in lang stricken, denn das Strickmuster finde ich ganz toll, besonders den Ausschnitt und die saubere I-Cord-Kante, die allerdings gefühlte Stunden in Anspruch genommen hat. Nun bin ich mal gespannt, in welche selbst gemachten Kreationen sich die anderen Damen beim MMM heute hüllen werden.



Pattern: Soay
Yarn: 4 skeins (200 g) DROPS Silke-Tweed
Needles: 2,5 und 3,0 mm



Sunday, 22 February 2015

norwegian pullover


After a very long time finally a new post on this blog! Nice to still see you guys here :-)
I knitted this jumper for my mum's 60th birthday. She chose the colours and the greyish blue is just the same as the colour of her eyes which make them shine. The jumper fits her perfectly and she loves wearing it. It is my first big project with stranded knitting and was a labour of love, because somehow my knitting with two colours is really slow. I have tried lots and lots of different versions of how to hols my threads of yarn but still haven't found my perfect one. That's why it looks a bit messy  and far from perfect but luckily I started at the arms and when I got to the round yoke my stitched got much more regular.


Nach langer Zeit mal wieder ein post auf diesem Blog! Schön, dass ihr noch hier reinschaut :-)
Diesen Pullover habe ich für meine Mama zum 60. Geburtstag gestrickt. Sie hat sich die Farben selbst ausgesucht, das graublau entspricht genau ihrer Augenfarbe, was diese richtig zum Strahlen bringt. Der Pullover passt ihr perfekt und sie trägt ihn sehr gern. Es ist das erste große Projekt mit standed knitting und war für mich echte Geduldsarbeit, denn irgendwie geht mir das Stricken mit zwei Farben noch immer nur recht langsam von der Hand. Ich habe zig Varianten zur Fadenhaltung probiert und so ganz habe ich die ideale Lösung noch nicht gefunden. Dementsprechend ungleichmäßig schaut das Ganze dann aus. Zum Glück habe ich an den Armen angefangen, an der Rundpasse wurde es dann schon wesentlich gleichmäßiger. 


Pattern: "Stasis" by Leila Rabe
Yarn: Holst Coast in Nimbus and Ecru
Needles: 2.25 mm for ribbing, 3.0 mm for plain stockinette, 3.25 mm for stranded colourwork
Ravelry link

Wednesday, 9 April 2014

Me Made Mittwoch No. 2 - Wiksten Tova


Heute trage ich eine Bluse, die in der blogger-Welt schon fast ein Klassiker ist, Tova von Wiksten. Mir gefällt, dass sie so lässig und bequem ist, aber dennoch feminine Details hat. Und bis jetzt hat sie mir eigentlich an allen verschiedenen Frauentypen, egal ob als Tunika oder Kleid, gut gefallen. Dies ist mein erstes Modell nach diesem Schnitt, doch ich weiß, dass noch einige folgen werden, denn die Möglichkeiten sind da endlos. Ich brauche ganz sicher noch eine geblümte für den Sommer und eine karierte für den Herbst (sind die hier nicht toll?)...



Am Schnitt hab ich nix geändert, bis auf das Kürzen der Länge, da ich eher klein bin und so sehr lange Blusen nicht mag. Der Stoff ist ein Baumwollbatist mit eingewebten Pünktchen, den ich mal bei stoffe.de gekauft habe. 

Die Anleitung ist übrigens sehr ausführlich, so dass man auch mit weniger Näherfahrung ein ziemlich schickes Ergebnis erhält. Allle Nähte haben nur eine recht schmale Nahtzugabe und sind mit der Overlock versäubert. Das macht das ganze etwas professioneller. 




So, mal schauen, in welch frühlingshafte Kreationen sich die anderen Mädels heute hüllen auf dem memademittwoch blog.

Wednesday, 12 March 2014

Me Made Mittwoch No. 1 - Emerald


Hallo ihr Lieben, dies ist mein erster Beitrag für den Me Made Mittwoch!!! Nachdem ich schon sehr lange stille Beobachterin bin, habe ich nun doch endlich den Mut gefasst, mitzumachen. Ich denke nicht, dass ich jede Woch einen Beitrag beisteuern kann, doch ihr werdet mich hier ab jetzt sicher öfter sehen. Falls ihr zum ersten Mal zu Besuch auf meinem Blog seid... herzlich willkommen! 


Als erstes Projekt würde ich Euch gern einen selbst gestrickten Pulli zeigen. Das Muster ist "Emerald" von Isabell Kraemer und war Liebe auf den ersten Blick. Man kann entweder kurze oder lange Ärmel stricken, ich hab mich da mit Blick auf das Frühlingswetter für 3/4 lang entschieden. Mit dem Schnitt / Passform etc bin ich super zufrieden. Das ist für mich genau die richtige Mischung aus chic und lässig... perfekt!
Das Garn ist "Coast" von Holst, eine Mischung aus Wolle und Baumwolle, welches nach dem Waschen ganz weich wird. Ich hab es doppelfädig verstrickt und weniger als 5 Knäuel (250 g) verbraucht. Die Farbe ist auf den Bildern leider nicht ganz so gut getroffen, in Wahrheit ist es ein wirklich schöner warmer Erika-Ton.

Ravelry Link


Und nun geh ich mal schauen, was die anderen Damen heute so tragen... klick!

Sunday, 16 February 2014

Heather Ross Weekend-Away Travel Bag

I made this bag about two weeks ago as a birthday gift for a friend. I loved the Echino print and thought it would go nice with the pattern for the Weekend-Away Travel Bag by Heather Ross. It can be found in her book "Weekend Sewing". I have made this bag before and I use mine on every trip since, even when we travel for longer than just the weekend. The size is perfect for everything you need. I lined it with oilcloth which is very useful when a shampoo bottle leaks.
Diese Tasche habe ich vor etwa zwei Wochen genäht als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin. Ich mag den Echino-Stoff sehr und ich fand, er würde gut zu Heather Ross' Schnittmuster für die Weekend-Away Travel Bag passen, welches in ihrem Buch "Weekend Sewing" zu finden ist. Ich habe diese Tasche schon einmal für mich selbst gemacht und nutze sie seitdem immer wenn wir verreisen, auch für längere Reisen. Ich habe sie mit Wachstuch gefüttert, was ich nur empfehlen kann, wenn mal die Shampoo-Flasche auslaufen sollte.
 Inside there is a pocket for small stuff and the birds right in the center of it :-)

 Innen gibts noch eine Tasche und die Vöglein sind hier genau mittig :-)

Monday, 27 January 2014

Baby booties



A sweet pair of booties for a sweet baby girl called Elsa. This is probably the forth or fith time I made booties from this pattern, that's how great it is. It is quick, very pretty and works for both boys and girls. And it looks great in almost any colour combination. This time I went for white and grey and some red buttons for a little contrast. 

Ein paar Schuhchen fuer ein suesses kleines Maedchen, das Elsa heisst. Das ist wahrscheinlich das vierte oder fuenfte Mal, dass ich Schuhe nach diesem Muster gemacht habe, so toll ist es. Sie sind schnell zu stricken, gehen sowohl fuer Maedchen als als Jungen und sehen in fast jeder farbkombination toll aus. Diesmal habe ich grau und weiss gewaehlt und ein paar rote Knoepfe als Kontrast. 

Pattern: Saartje's Bootees 
Needles: 2,5 mm
Yarn: Drops Baby Merino and Lang Yarns Jawoll Magic 6-fach

Thursday, 2 January 2014

Happy New Year !!!

I wish you and your loved ones a very happy and healty new year filled with lots of exciting new projects.
 Yesterday I finished my first project of the year, a pair of colourful striped socks for me :-) They only took four days to make. I think that knitting with colour changing yarns makes you knit faster because you always want to know what colour comes next. 

Ich wünsche Euch und Euren Lieben ein frohes und gesundes neues Jahr 2014 voll mit neuen aufregenden Projekten. 

Gestern bereits habe ich mein erstes Projekt des Jahres, ein paar bunt gestreifte Socken für mich, fertig gestellt :-) Ich habe dafür nur vier Tage gebraucht. Ich glaube, dass Stricken mit Garn, welches die Farben wechselt, schneller geht, da man immer wissen möchte, welche Farbe als nächstes kommt. 

Yarn: Drops Fabel (101, beige) & Drops Delight (11, lilac/green)
Needles: 2,25 mm

Sunday, 6 October 2013

Baby gifts :: Baby Geschenke

 
Four weeks ago,  one of my dear colleagues gave birth to a beautiful little boy named Moritz. To welcome this little chap in this world I made him a baby sophisticate cardigan, which I find is the all time classic shape for little boys. Since I made one two years ago, it was a straight forward thing to knit. I used Drops Garnstudio's Paris, which is a thick cotton yarn that can be washed at 60 degrees, perfect for moms! As with the previous version of this cardigan, I put a little "label" on this inside and chose green butons to match it.

Vor vier Wochen brachte eine meiner lieben Kolleginnen einen suessen kleinen Jungen zur Welt. Um den kleinen Kerl auf der Welt zu begruessen, habe ich ihm einen Baby Sophisticate Cardigan gestrickt. Ich finde, dieser hat so eine schoene super klassische Form fuer kleine Jungs. Da ich die gleiche Jacke schon mal vor zwei Jahren gestrickt habe, war es eine recht unkomplizierte Angelegenheit. Diesmal habe ich Paris von Drops Garnstudio verwendet, da es ein recht dickes Baumwollgarn ist, das man bei 60 Grad waschen kann. Aus Wolle saehe es bestimmt noch entzueckender aus, aber fur junge Muttis ist es so sicher besser. Und wie auch schon beim Vorgaengermodell habe ich noch ein kleines "Label" reingenaeht und dazu passend die gruenen Knoepfe gewaehlt.



And to go with it, I also made a little hat. 

Und dazu passend gabs noch ein Muetzchen.


Sunday, 1 September 2013

Mirabelles :: Mirabellen



Although it is still nice and warm, there are definite signs that summer will be over soon and autumn is about to arrive. One of them are the trees full of apples and pears and mirabelles. At the weekend I went to pick some and just admired their beautiful colours. Those tiny little plums come in every shade between golden yellow, red and dark violet. Together they look gorgeous. I decided to make some jam with them. I added some vanilla sugar to compensate for the sour taste. This was my first time making jam with mirabelles and the result is very delicious!
Obwohl es noch immer angenehm warm und sonnig ist, gibt es bereits untruegliche Zeichen, dass der Sommer bald vorbei sein wird und der Herbst vor der Tuer steht. Eins davon sind die mit Fruechten voll haengenden Baeume, Aepfel Birnen und auch Mirabellen. Am Wochenende habe ich ein paar gepflueckt und koennte immerzu diese Farben bewundern. Diese winzig kleinen Pflaeumchen gibt es in allen Farben zwischen goldgelb, rot und dunkellila und zusammen sehen sie einfach toll aus. Ich entschied, sie zu Marmelade zu verarbeiten; ganz normales Standardrezept, zu dem ich bloss Vanillezucker hinzugefuegt habe, um die Saeure etwas abzumildern. Dies war meine erste Mirabellenmarmelade und das Resultat ist wirklich koestlich!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...